Outlook zeigt leeren Kasten an, anstatt Bilder. Die Bilder muss ich immer erst nachladen


Problem:

Outlook hat seine Sicherheitseinstellungen in den letzten Jahren immer weiter angepasst um zu verhindern, das evt. unerwünschte Inhalte aus dem Netz nachgeladen werden kann.

Viele Spammer nutzen in Ihren Werbmails ein 1x1 Pixel großes Bild, was für den Betrachter nicht sichtbar ist, um nachzuvollziehen ob die E-Mail gelesen wurde. Zu diesem Zweck werden die Bilder nicht mehr in die eigentliche Nachricht eingebettet, sondern an einem externen Speicherort im Internet abgelegt.

Wenn Outlook nun das "Laden dieses Bildes" verwegeigert, erhält der Spamversender auch keine Rückmeldung über die erfolgreiche Auslieferung der Mail. Das wiederum dient der Sicherheit des Anwenders.

Lösung:

Outlook kann von Haus aus leider nicht ziwschen "Guten" und "Schlechten" Absendern unterscheiden, dass muss der Anwender erst selbst in den "Junk Mail Optionen" erledigen. Somit lassen sich also bestimmte Anwender als "Sicherer Absender" einstufen und deren externen Inhalte und Bilder werden dann ohne Rückfrage nachladen.

  • Wechseln Sie zum Posteingang und suchen Sie eine Nachricht, die Sie als "Vertrauenswürdig" einzustufen möchten
  • Jetzt auf der Registerkarte "Start" Menügruppe "Löschen", dort den Menüpunkt "Junk-E-Mail" auswählen
  • In dem Auswahlmenü kann nun dieser Absender oder auch die komplette Domäne des Absenders als "vertrauenswürdig" eingestuft werden. (Absender nie sperren)

Alternative:

Um die Einstellungen des "Junk-E-Mail-Filters" zu bearbeiten und gleich eine ganze Reihe von Absender zu sperren oder als Sicher einzustufen, geht es in die Einstellungen:

  • Auf der Registerkarte "Start" Menügruppe "Löschen", dort den Menüpunkt "Junk-E-Mail" auswählen und
    "Junk-E-Mail-Optionen" auswählen
  • Auf die Registerkarte "Optionen" lässt sich der Filter ein- oder ausschalten und auch die Schärfe des Schutzes einstellen.
  • Hier empfiehlt sich die Einstellung "Niedrig" oder "Hoch" und die beiden letzten Häckchen unbedingt zu aktivieren.
  • Auf die Registerkarte "Sicherer Absender"
  • Hier können einzelne Absender als sichere Absender hinzugefügt werden oder entfernt werden
    Es können auch ganze Domänen hinzugefügt werden, die werden dann ungefähr so eingetragen @itservice-hilfe.de
    Die beiden unteren Häckchen können hier auch ausgewählt werden, das ersparrt ne Menge Klickarbeit
  • Auf der Registerkarte "Blockierte Absender" landen alle Absender die als "Unsicher" eingestuft wurden.
    Entweder wurde der Absender von Outlook auf Grund der "Junk-E-Mail-Option" (siehe oben "Filteroption") gesperrt oder Benutzer hat einen Absender mit der rechten Maustaste "gesperrt"
    - Suche eine vermeintliche SPAM-Nachricht im Posteingang und klicke mit der "Linken Maustaste"
    - Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Punkt "Junk-E-Mail" aus und wählen Sie "Absender sperren"
  • In der Registerkarte "International" können ganze Domänen auf oberster Ebene gesperrt werden
    z.B. (RU) Russiche Förderation). Das würde bedeuten dass alle Mails die am Ende .ru verwenden automtisch im Junk-Mail-Ordner landen.
    Das gleiche geht natürlich auch für die "Codierung" Das bedeutet: Eine Mail die in Chinesich geschrieben (smot wahrscheinlich auch in chinesisch codiert ist, landet auch im Junk-Mail-Ordner, wenn ich die Sprache "chinesich" ausgewählt habe.
2018-09-26 09:16 Frank {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

Wichtige FAQs

FAQs in dieser Kategorie

Service Empfehlungen